Trang chủ       |     Diễn đàn       |     Liên hệ
   Giới thiệu
   Tin tức - Sự kiện
   Hoạt động Hội
   Đối tác - Bạn bè
   Tiếng nói doanh nghiệp
   Người Việt ở Đức
   Đất nước - Con người
   40 năm QHNG Việt Nam-Đức
   Chủ quyền Biển đảo
   Nghiên cứu - Tư liệu
   Văn học – Nghệ thuật
   Diễn đàn
   Thư viện ảnh
   Diễn đàn
   Liên hệ
 
 
 
 
 
 
   Đối tác - Bạn bè
Weitere Projekte der LOAN Stiftung

Weitere Projekte der LOAN Stiftung, die noch finanziert werden sollen:

 

7) Projekt Nr. 7 – Bau eines Kindergartens in Hop Nhat, Gemeinde Tung San, Hoang Su Phi Distrikt, Nordvietnam

 

https://loan-stiftung.de/projekt-nr-7-bau-eines-kindergartens-in-hop-nhat-hoang-su-phi-distrikt-nordvietnam

 

Am 20. Juni 2017 besuchte die LOAN Stiftung Hop Nhat, Gemeinde Tung San. Die Gemeinde Tung San entstand 1960 und liegt 20 Kilometer westlich vom Zentrum des Hoang Su Phi Distriktes entfernt. Die Entwicklung dieses Gebietes in den Bereichen Wirtschaft und Bildung wurde durch seine geographische Lage stark gehindert. 

621 Haushalte (3137 Einwohner) aus 9 ethnischen Minderheiten leben hier: Clao (31%), Dao (24,3%), Nung (11,4%), H´Mong (25,4%), Tay (0,3%), Han (6,1%), La Chi (0,1%), Cao Lan (0,1%) und Kinh (1%) Das Bildungsniveau der Bevölkerung ist niedrig. Jede Minderheit pflegt ihre Kultur und eigenen Traditionen. Alle Minderheiten leben eng und friedlich miteinander.

 

Hop Nhat liegt auf ca. 1000 Meter Höhe direkt am Berg Tay Con Linh. Die Straßen sind extrem eng und führen an sehr steilen Hängen vorbei. Steinschläge und Schlammlawinen sind keine Seltenheit. Bei gutem Wetter dienen Mopeds als Hauptverkehrsmittel. Ansonsten geht jeder zu Fuß. Die bestehende Anlage ist aus Sicherheitsgründen außer Betrieb und baufällig, weshalb die Kindergartenkinder täglich zur entfernten Grundschule von Tung San laufen müssen (Mindestentfernung 2,5 Kilometer, maximale Entfernung 6 Kilometer).

Im Schuljahr 2016-2017 zählte der Kindergarten 41 Kinder im Vorschulalter. Im Schuljahr 2017-2018 werden mindestens 50 Kinder erwartet.

 

Neben einer sanitären Anlage, fehlen vor allem wetterfeste Klassenräume, eine Küche, in der sich die Kinder beim Einnehmen ihrer Mahlzeit austauschen können, und ein Lehrerzimmer. Mit dem Bau eines entsprechenden Gebäudes bräuchten die Kinder den langen und gefährlichen Schulweg in Richtung Tung San nicht mehr auf sich zu nehmen, um unterrichtet zu werden. Sie hätten einen regelmäßigen, qualitativen höheren und besseren Zugang zu Bildung. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten sie mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit durch Integration ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Auch würde der Bau eines neuen Kindergarten sichere Arbeitsplätze garantieren und es für die Lehrkräfte attraktiver machen, in abgelegenen Regionen zu unterrichten und zu leben. Die Familien und die gesamte Gemeinde wären infolgedessen stark entlastet. Die Armut wäre hiermit effektiv bekämpft.

 

Wie das Baumaterial Hop Nhat erreichen soll, wird wohl eine Herausforderung sein: Mopeds bringen die größeren Baustoffe bis Hop Nhat. Ansässige Arbeiter der Umgebung werden die kleineren Lasten auf ihrem Rücken tragen. In Vietnam ist alles möglich!…

 

Die LOAN Stiftung arbeitet nun daran, genügend Gelder zu sammeln, um dieses Projekt Nr. 7 zu realisieren. Es wird benötigt:

 

1 x  Gebäude (2 Klassenzimmer und 1 Lehrerzimmer) USD 22.650,00 (€ 21.168,00),

1 x Küche, 1 x sanitäre Anlage mit Wassertank, USD 10.118,00 (€ 9.456,00)

1 x Ausstattung, USD 1.500,00 (€ 1.402,00)

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 34.268,00 (oder ca. € 32.000,00)

 

-----------------------------------------------

 

8) Projekt Nr. 8 – Erweiterung der Grundschule in Vo Thau Chai, Gemeinde Chien Pho, Hoang Su Phi Distrikt, Nordvietnam

 

https://loan-stiftung.de/projekt-nr-8-erweiterung-der-grundschule-in-vo-thau-chai-distrikt-hoang-su-phi-nordvietnam

 

Am 20. Juni 2017 besuchte die LOAN Stiftung Vo Thau Chai, Gemeinde Chien Pho. Die Gemeinde Chien Pho entstand 1964 und liegt 12 Kilometer westlich vom Zentrum des Hoang Su Phi Distriktes entfernt. Die wirtschaftliche Entwicklung dieses Gebietes wurde durch seine geographische Lage stark gehindert. Die Gemeinde umfasst insgesamt 30.095 Hektar und setzt sich aus 10 Dörfern zusammen. 751 Haushalte (3648 Einwohner) aus 4 ethnischen Minderheiten leben hier: Nung, Mong, Tay und Kinh.

Die Nung und die Kinh bilden zusammen 92%. Das Bildungsniveau der Bevölkerung ist sehr niedrig. Jede Minderheit pflegt ihre Kultur und eigenen Traditionen. Alle Minderheiten leben eng und friedlich miteinander.

 

Die Grundschule von Vo Thau Chai ist der Schuleinrichtung von Chien Pho, Distrikt Hoang Su Phi (6 Kilometer entfernt) untergestellt. Vo Thau Chai liegt auf ca. 800 Meter Höhe am Berg Tay Con Linh. Die Straßen sind extrem eng und führen an steilen Hängen vorbei. Steinschläge und Schlammlawinen sind keine Seltenheit. Bei gutem Wetter dienen Mopeds als Hauptverkehrsmittel. Ansonsten geht jeder zu Fuß.

 

Es fehlen Räume, um einen altersgerechten und ganztägigen Schulunterricht zu gewährleisten. Einige Schüler müssen momentan täglich nach Chien Pho laufen (6 Kilometer), um an Bildung zu kommen. Die anderen werden vor Ort in Vo Thau Chai in der Gemeinschaftsküche der Siedlung unterrichtet.

 

Im Schuljahr 2016-2017 wurden 33 Kinder in der Grundschule angemeldet. Im Schuljahr 2017-2018 werden mindestens 43 Kinder erwartet.

Durch den Bau eines neuen Gebäudes müssten die Kinder den langen und gefährlichen Schulweg nach Chien Pho nicht mehr auf sich nehmen, um unterrichtet zu werden. Sie hätten vor Ort einen altersgerechten Zugang zu Bildung. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten sie mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Auch würde die Erweiterung der Grundschule sichere Arbeitsplätze garantieren und es für die Lehrkräfte attraktiver machen, in abgelegenen Regionen zu unterrichten und zu leben. Die Familien und die gesamte Gemeinde wären durch diese neue, fest bestehende Infrastruktur vor Ort infolgedessen stark entlastet. Die Armut wäre hiermit auch bekämpft.

 

Schmale Transporter würden das Baumaterial bis kurz vor Vo Thau Chai liefern. Mopeds würden das Baumaterial bis in die Siedlung bringen.

 

Die LOAN Stiftung arbeitet nun daran, genügend Gelder zu sammeln, um dieses Projekt Nr. 8 zu realisieren. Es wird benötigt:

 

1 x  Gebäude (2 Klassenzimmer und 1 Lehrerzimmer) USD 26.808,00 (€ 25.054,00)

1 x sanitäre Anlage mit Wassertank, USD 3.797,00 (€ 3.548,00)

1 x Ausstattung, USD 1.481,00 (€ 1.384,00)

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 32.086,00 (oder ca. € 30.000,00)

 

--------------------------------------------------

 

9) Projekt Nr. 9 – Kindergarten und Grundschule für Ban Pho, Vi Xuyen Distrikt, Provinz Ha Giang, Nordvietnam

 

 

https://loan-stiftung.de/projekt-nr-9-kindergarten-und-grundschule-fuer-ban-pho-vi-xuyen-distrikt-nordvietnam

 

Am 21. Juni 2017 besuchte die LOAN Stiftung Ban Pho, Gemeinde Minh Than. Die Gemeinde Minh Tan entstand 1975 und liegt 45 Kilometer nördlich vom Zentrum des Vi Xuyen Distriktes entfernt. Die wirtschaftliche Entwicklung dieses Gebietes wurde durch seine geographische Lage stark gehindert. Die Gemeinde teilt sich 7,5 Kilometer Grenze mit dem Nachbarland China. Sie umfasst insgesamt 10.814,32 Hektar und setzt sich aus 14 Dörfern zusammen.

 

1337 Haushalte (6437 Einwohner) aus 9 ethnischen Minderheiten leben hier: Cao Lan (0,093%), Po Y (0,108%), Dao (24,61%), Nung (1,91%), Mong (49,97%), Tay (12,74%), Han (3,46%), Giay (3,74%) und Kinh (3,37%). Das Bildungsniveau der Bevölkerung ist niedrig. Jede Minderheit pflegt ihre Kultur und eigenen Traditionen. Alle Minderheiten leben eng und friedlich miteinander.

 

Die jetzige Schuleinrichtung von Ban Pho ist der Schuleinrichtung von Minh Tan (7 Kilometer entfernt) untergestellt. Ban Pho liegt auf 1200 Meter Höhe auf dem Berg neben dem Distrikt Quang Ba. Das Schulgebäude liegt abseits von befahrbaren Straßen auf der Höhe eines gefährlichen Hügels. Die Beförderung von Menschen und Gütern ist daher wesentlich erschwert. Schüler und Lehrer erreichen die Schule bei schönem Wetter mit dem Moped (wenn vorhanden). Bei Regen gehen alle zu Fuß. Der Schulweg ist nicht für Autos zugelassen, da auf einer Seite direkt am Abgrund und auf der anderen Seite zu nah am Fels. Der Lehmboden ist bei nasser Witterung glatt und die Fahrbahn teilweise nur 80 Zentimeter Breit. Der gefährliche Schulweg bleibt eine stetige Herausforderung für alle Beteiligten. (Unser Team beschloß auch deshalb, den Rückweg zu Fuß zurückzulegen!).

 

Das Dorf Ban Pho setzt sich aus 94 Haushalte zusammen (511 Einwohner), alle aus derselben ethnischen H´Mong Minderheit. 41 Haushalte sind extrem arm, 33 weitere an der Armutsgrenze und 20 im Normalbereich. 

Im Schuljahr 2016-2017 wurden 18 Kinder (6.- und 7-jährige) in der Grundschule und 14 Kinder (3.- bis 5-jährige) im Kindergarten angemeldet. Im Schuljahr 2017-2018 werden mindestens 21 Grundschüler und 20 Kindergarten Kinder erwartet. Alle Kinder, ob groß oder klein, müssen täglich mindestens eine Stunde zur Schule laufen. Das temporäre Schulgebäude fällt wegen der starken Witterung quasi auseinander. Die marode Bretterbude ist für Wind und Regen durchlässig. Im Winter ist es kalt und feucht. Aus diesen genannten Gründen gestalten sich der Unterricht und die Entfaltung der Kinder als sehr schwierig. Das normale Bildungsniveau kann nicht erreicht werden.

 

Der Bau eines wetterfesten Gebäudes (3 Klassenzimmer für Kindergarten Kinder und Grundschüler) und einer sanitären Anlage würde die Not dieser Kinder und ihrer Mitmenschen definitiv lindern. Die jungen Erdenbürger hätten einen regelmäßigen, qualitativen höheren und besseren Zugang zu Bildung. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten sie mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Die Familien und die gesamte Gemeinde wären durch diese neue, fest bestehende Infrastruktur vor Ort infolgedessen stark entlastet.

 

Bedingt durch die schwer zugängliche Lage, würden ansässige Bauarbeiter das gesamte Baumaterial die letzten 2 Kilometer auf dem Rücken tragen!

 

Die LOAN Stiftung arbeitet nun daran, genügend Gelder zu sammeln, um dieses Projekt Nr. 9 zu realisieren. Es wird benötigt:

 

1 x  Gebäude (3 Klassenzimmer) – Benötigtes Volumen: ca. USD 26.000,00 (oder ca. € 24.300,00)

1 x sanitäre Anlage mit Wassertank  – Benötigtes Volumen: ca. USD 8.000,00 (oder ca. € 7.475,00)

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 34.000,00 (oder ca. € 32.000,00)

-----------------------------------------------------------

 

10) Projekt Nr. 10 – Bau einer Bücherei in Minh Tan, Distrikt Vi Xuyen, Provinz Ha Giang, Nordvietnam

 

https://loan-stiftung.de/projekt-nr-10-bau-einer-buecherei-in-minh-tan-vi-xuyen-distrikt-nordvietnam 

 

Am 21. Juni 2017 besuchte die LOAN Stiftung die Gemeinde Minh Than. Die Gemeinde Minh Tan entstand 1975 und liegt 45 Kilometer nördlich vom Zentrum des Vi Xuyen Distriktes entfernt. Die Entwicklung dieses Gebietes in den Bereichen wirtschaftlicher Entwicklung und Bildung wurde stark gehindert durch seine geographische Lage. Die Gemeinde teilt sich 7,5 Kilometer Grenze mit dem Nachbarland China. Sie umfasst insgesamt 10.814,32 Hektar und setzt sich aus 14 Dörfern zusammen.

 

1337 Haushalte (6437 Einwohner) aus 9 ethnischen Minderheiten leben hier: Cao Lan (0,093%), Po Y (0,108%), Dao (24,61%), Nung (1,91%), Mong (49,97%), Tay (12,74%), Han (3,46%), Giay (3,74%) und Kinh (3,37%). Das Bildungsniveau der Bevölkerung ist niedrig. Jede Minderheit pflegt ihre Kultur und eigenen Traditionen. Alle Minderheiten leben eng und friedlich miteinander.

 

Die Grundschule von Minh Tan liegt 8 Kilometer vom Gemeindezentrum entfernt auf 1000 Meter Höhe. Die Grundschule wird von insgesamt 281 Schüler besucht, darunter 147 Schülerinnen. 183 Schüler/innen sind sehr arm, 60 weitere leben an der Armutsgrenze. Vier ethnische Minderheiten (Mong, Dao, Tay und Han) sind in dieser Schule spezifisch vertreten. Die Schule hat keine Schlafräume. Daher müssen alle Kinder sehr früh am morgen den langen und gefährlichen Schulweg (durchschnittlich 6 Kilometer) auf sich nehmen, um am Unterricht teilzunehmen. Am späten Nachmittag laufen sie wieder nach Hause zurück. Mittags essen sie ihren mitgebrachten Vesper, spielen draußen oder warten sitzend auf dem Boden bis zum Nachmittagsunterricht.

Im jetzigen Schulgebäude dient ein Klassenzimmer als Bücherei und Lagerraum für Lernmaterialien. Es gibt keine Sitzmöglichkeit, weil das Zimmer zu klein und vollgestopft ist. Zwei „Leseinsel“ mit festem Sonnenschirm stehen lediglich auf dem Schulhof. Hier können die Kinder bei gutem Wetter lesen und sich weiterbilden.

 

Eine Bücherei wäre für diese Kinder ein idealer Aufenthaltsraum, um sich in einem geschützten Umfeld auszuruhen oder auszutauschen und an Bildung heranzukommen. Eine größere Vielfalt an Büchern und Lehrmittel wäre eine Bereicherung für sie und alle weiteren Besucher der neuen Einrichtung. Lernen in einer Art Begegnungsstätte würde mehr Freude machen und die Kinder motivieren, die Schule regelmäßig zu besuchen. Dieser neue Zugang zu Bildung würde die Armut bekämpfen, die Not der Kinder lindern und der Bevölkerung eine Perspektive geben.

Anhand von Plänen und Kostenvoranschlägen wurde mit unseren vietnamesischen Partnern definiert, was genau gebraucht wird. 

Die LOAN Stiftung arbeitet nun daran, genügend Gelder zu sammeln, um dieses Projekt Nr. 10 zu realisieren. Es wird benötigt:

 

1 x  Bücherei (1 Gebäude mit 90 Quadratmeter) – Benötigtes Volumen: ca. USD 12.500,00 (oder ca. € 11.680,00)

1 x Einrichtung (Tische, Stühle und Buchregale) sowie 500 Bücher und Lehrmittel  – Benötigtes Volumen: ca. USD 1.700,00 (oder ca. € 1.590,00)

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 14.200,00 (oder ca. € 13.500,00)

-------------------------------------------------------

 

11) Projekt Nr. 11 – Bau eines Kindergartens in Co Tang, Gemeinde Xin Cai, Distrikt Meo Vac, Provinz Ha Giang, Nordvietnam 

 

https://loan-stiftung.de/projekt-nr-11-bau-eines-kindergartens-in-co-tang-meo-vac-distrikt-nordvietnam

Am 22. Juni 2017 besuchte die LOAN Stiftung Co Tang, Gemeinde Xin Cai. Die Gemeinde Xin Cai liegt 32 Kilometer vom Zentrum des Meo Vac Distriktes entfernt. Wegen ihrer geographischen Lage liegt die Entwicklung dieser Gemeinde in den Bereichen wirtschaftlicher Entwicklung und Bildung schwer im Rückstand. Im Norden grenzt sie der Gemeinde Thuong Phung, im Süden den Gemeinden Giang Chu Phin und Son Vi. Im Osten liegt China (8,7 Kilometer gemeinsamer Grenze), im Westen liegen die Gemeinden Pa Vi und Pai Lung.

Xin Cai liegt auf 1200 Meter höhe. Laut Statistik aus dem Jahr 2017 leben in der Gemeinde Xin Cai 902 Haushalte (5049 Einwohner). 63,30% aller Haushalte sind arm. Die Gemeinde setzt sich aus 9 ethnischen Minderheiten: H´Mong (70,18%), Dao, Lo Lo, Giay, Tay, Xuong, Nung, Hoa und Kinh.  

 

In Co Tang leben 32 Haushalte (169 Einwohner), die meisten gehören der Lo Lo Minderheit an. Der Kindergarten von Co Tang ist ein provisorischer Kindergarten mit unregelmäßigem Betrieb. Im Schuljahr 2016-2017 wurden 30 Kinder im Kindergarten angemeldet. Die 2.- bis 6- jährigen Kinder dieser Ortschaft müssen entweder in Klassen einer höheren Stufe gesteckt werden oder auf weiter entfernten Einrichtungen ausweichen (7 Kilometer entfernt), um am Unterricht teilzunehmen. Deshalb wird auch der Schulunterricht gerne geschwänzt. Wegen überfüllter Klassen vor Ort kann ein qualitativer Unterricht nicht gewährleistet und das normale Bildungsniveau nicht erreicht werden.

 

In einem auf sie zugeschnittenen, großzügigen Umfeld könnten sich die Kinder deutlich besser entfalten und ihre sozialen Kompetenzen stärken. Sie hätten einen regelmäßigen Zugang zu Bildung, Freude am Unterricht und somit am Schulbesuch. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten die Schüler/innen mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Und die Kinder müssten keinen gefährlichen Schulweg auf sich nehmen. Durch diese neue, fest bestehende Infrastruktur vor Ort würden die Lehrkräfte einen qualitativen Unterricht gewährleisten. Die Familien und infolgedessen die gesamte Gemeinde wären hiermit auch stark entlastet.

 

Die LOAN Stiftung arbeitet nun daran, genügend Gelder zu sammeln, um dieses Projekt Nr. 11 zu realisieren. Es wird benötigt:

 

 

1 Gebäude (2 Klassenzimmer), 1 Küche, 1 sanitäre Anlage mit Zisterne, Elektrik, Pausenhof und Umzäunung

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 32.000,00 (oder ca. € 30.000,00)

-------------------------------------------------------

 

12) Projekt Nr. 12 – Bau eines Kindergartens in Me Nang, Gemeinde Xin Cai,  Meo Vac Distrikt, Provinz Ha Giang, Nordvietnam

 

https://loan-stiftung.de/projekt-nr-12-bau-eines-kindergartens-in-me-nang-meo-vac-distrikt-nordvietnam#iLightbox[gallery8108]/0

Am 22. Juni 2017 besuchte die LOAN Stiftung die Gemeinde Xin Cai. Ursprünglich wollten wir planmäßig mit dem Auto und anschließend mit dem Moped die Siedlung Me Nang erreichen, doch die starken Regenfälle der letzten Wochen machten einige Abschnitte unserer Route unpassierbar. Steinschläge, abgebrochene Straßen und überflutete Wege zwangen uns an diesem Tag, dieses Ziel zu streichen. Da der Berg auf dem wir uns gerade befanden quasi gegenüber von Me Nang lag, beschlossen wir einige Hunderte Meter auf einem Trampelpfad zu laufen, um das Projekt aus der Ferne zu betrachten. Es gelang uns.

 

Die Gemeinde Xin Cai liegt 32 Kilometer vom Zentrum des Meo Vac Distriktes entfernt. Wegen ihrer geographischen Lage liegt die Entwicklung dieser Gemeinde in den Bereichen wirtschaftlicher Entwicklung und Bildung schwer im Rückstand. 

 

Im Norden grenzt Xin Cai der Gemeinde Thuong Phung, im Süden den Gemeinden Giang Chu Phin und Son Vi. Im Osten liegt China (8,7 Kilometer gemeinsamer Grenze), im Westen liegen die Gemeinden Pa Vi und Pai Lung. Xin Cai besteht aus 19 Siedlungen, 6 von ihnen grenzen China an.

 

In Me Nang leben 62 Haushalte (359 Einwohner), die meisten gehören der Lo Lo Minderheit. Me Nang teilt sich eine lange Grenze mit China. Durch die schwere Zugänglichkeit ihrer Siedlung, bleiben die Einwohner in der Regel in ihrem Dorf. In der jetzigen baufälligen Schuleinrichtung von Me Nang besuchen gleichzeitig 49 Kinder den Kindergarten und 20 Kinder die Grundschule. Das wetterdurchlässige Gebäude gilt als provisorische Lösung. Es regnet rein. Der wind bläst durch. Im Winter frieren die Kinder. Einige von ihnen müssen gezwungenermaßen auf weiter entfernten Einrichtungen ausweichen, um unterrichtet zu werden. Andere schwänzen den Unterricht, weil die Klassen überfüllt sind und die Lernbedingungen unerträglich sind. Ein qualitativer Unterricht kann nicht gewährleistet und das normale Bildungsniveau definitiv nicht erreicht werden.

 

In einem auf sie zugeschnittenen, großzügigen und sauberen Umfeld könnten sich die Kinder deutlich besser entfalten und ihre sozialen Kompetenzen stärken. Sie hätten einen regelmäßigen Zugang zu Bildung, Freude am Unterricht und somit am Schulbesuch. Mit einem mindestens gleichen oder sogar besseren Bildungsstand könnten die Schüler/innen mit anderen Kindern ihres Alters aus anderen besser gestellten Regionen mithalten, weiterführende Schulen besuchen und somit ihre Chancen auf eine bessere Zukunft steigern. Und die Kinder müssten keinen gefährlichen Schulweg auf sich nehmen. Durch diese neue, fest bestehende Infrastruktur vor Ort würden die Lehrkräfte einen qualitativen Unterricht gewährleisten. Die Familien und infolgedessen die gesamte Gemeinde wären hiermit auch stark entlastet. Die Armut wäre hiermit effektiv bekämpft.

 

Die LOAN Stiftung arbeitet nun daran, genügend Gelder zu sammeln, um dieses Projekt Nr. 12 zu realisieren. Es wird benötigt:

 

 

1 Gebäude (2 große, unterteilte Klassenzimmer), 1 Lehrerzimmer

Benötigtes Gesamtvolumen: ca. USD 32.496,00 (oder ca. € 30.500,00)

 

«  Trở về  

    Những tin bài khác:
         •  VĨNH BIỆT ÔNG – NGƯỜI CON VĨ ĐẠI CỦA DÂN TỘC ĐỨC (PHẦN II)
         •  VĨNH BIỆT ÔNG – NGƯỜI CON VĨ ĐẠI CỦA DÂN TỘC ĐỨC
         •  Erfolgreich abgeschlossene Projekte der LOAN Stiftung
         •  LOAN Stiftung
         •  Chúc mừng Thomas Billhardt Phóng viên ảnh tài liệu/phóng sự nổi tiếng, một người Bạn đầy tâm huyến của nhân dân Việt Nam vừa tròn 80 tuổi
         •  Ông Klaus Matzke mất
         •  Thuyết trình về Văn hóa hồi tưởng Việt Nam
         •  Hội Đức - Việt tổ chức Tết Nguyên đán Ất Mùi 2015 tại Berlin
         •  Ông tiên người Đức
         •  Nhạc sĩ Kurt Schwaen - Một trái tim nhân hậu dành cho Việt Nam

 


 HỘI HỮU NGHỊ VIỆT NAM - ĐỨC

Tổng biên tập: PGS TSKH Phan Thanh Tịnh 
Địa chỉ: 105A Quán Thánh, Ba Đình, Hà Nội
Điện thoại: + 84 4 38454547 - Fax: + 84 4 38432756

Email: hoivietduc@yahoo.com

                       vietnam-germany@vufo.org.vn

 

ictgroup.vn